Achtung Achtung!

Die ESH hat nun eine neue eigene Plattform (abrufbar im Menü unter "Enthinderung"). Auf absehbare Zeit wird jene Plattform aktueller gestaltet sein als diese hier.

Gelbe Armbinde als Enthinderungssignal im Stra├čenverkehr?

Fast jeder kennt sie, die gelben Armbinden mit drei schwarzen Punkten. Viele glauben, da├č es sich f├╝r ein spezielles Zeichen f├╝r Blinde handelt, doch das stimmt nicht (Zitat FeV):

Zitat:
ÔÇť┬ž 2 Eingeschr├Ąnkte Zulassung

  1. Wer sich infolge k├Ârperlicher oder geistiger M├Ąngel nicht sicher im Verkehr bewegen kann, darf am Verkehr nur teilnehmen, wenn Vorsorge getroffen ist, da├č er andere nicht gef├Ąhrdet. Die Pflicht zur Vorsorge, namentlich durch das Anbringen geeigneter Einrichtungen an Fahrzeugen, durch den Ersatz fehlender Gliedma├čen mittels k├╝nstlicher Glieder, durch Begleitung oder durch das Tragen von Abzeichen oder Kennzeichen, obliegt dem Verkehrsteilnehmer selbst oder einem f├╝r ihn Verantwortlichen.
  2. K├Ârperlich Behinderte k├Ânnen ihre Behinderung durch gelbe Armbinden an beiden Armen oder andere geeignete, deutlich sichtbare, gelbe Abzeichen mit drei schwarzen Punkten kenntlich machen. Die Abzeichen d├╝rfen nicht an Fahrzeugen angebracht werden. Blinde Fu├čg├Ąnger k├Ânnen ihre Behinderung durch einen wei├čen Blindenstock, die Begleitung durch einen Blindenhund im wei├čen F├╝hrgeschirr und gelbe Abzeichen nach Satz 1 kenntlich machen.
  3. Andere Verkehrsteilnehmer d├╝rfen die in Absatz 2 genannten Kennzeichen im Stra├čenverkehr nicht verwenden.ÔÇŁ

Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/fev/__2.html

Es kann f├╝r Autisten aus verschiedenen Gr├╝nden von Vorteil sein, wenn in manchen Situationen offen erkenntlich ist, da├č beispielsweise nicht alles was passiert auch sicher erfasst wird. Und genau das wird in der ├ľffentlichkeit mit diesem Zeichen gemeinhin am meisten verbunden. Die Beschr├Ąnkung auf k├Ârperlich Behinderte und Blinde, kann man wohl etwas flexibel deuten, denn Autismus ist bekanntlich auch k├Ârperlich zu nennen und hat vor allem nicht selten eindeutige Relevanz in Bezug auf den Stra├čenverkehr.

Letztlich mu├č die Verwendung dieses Zeichens in verschiedenen m├Âglichen Formen (z.B. auch als Anstecker) jeder Autist f├╝r sich selbst entscheiden und verantworten. Eine gezielte Anwendung beim Fahren mit ├Âffentlichen Verkehrsmitteln kann ohne verbale Erkl├Ąrung im Zweifel angemessenere Reaktionen und Verst├Ąndnis erwirken. Andererseits sind Probleme durch aufdringliche ungefragte Hilfsbereitschaft m├Âglich. Probieren geht ├╝ber studieren.