Achtung Achtung!

Die ESH hat nun eine neue eigene Plattform (abrufbar im Menü unter "Enthinderung"). Auf absehbare Zeit wird jene Plattform aktueller gestaltet sein als diese hier.

Universelles Design

Wem dient die Medizin?

Kaum ein weltanschauliches Konstrukt wird in unserer Zeit derartig unkritisch ├╝berh├Âht, wie die Medizin. Alleine zu formulieren, da├č Medizin schlecht wirken k├Ânnte, scheint f├╝r die meisten Menschen abseits selektiver Skepsis an einzelnen Methoden undenkbar. Medizin dient schlie├člich dem Menschen, so die Annahme. Wenn wir uns schlecht f├╝hlen, dann gehen wir zum Arzt und dort wird uns soweit menschenm├Âglich geholfen.

Positionen der ESH zu Schulbegleitung

Seit Jahren favorisiert die ESH mit ihrer AG Schule die Onlinebeschulung in Regelklassen. Dabei wird dem autistischen Sch├╝ler bei korrekter Umsetzung die M├Âglichkeit gegeben ohne Entscheidungsdruck von au├čen online am Unterricht teilzunehmen. Die Entscheidung kann vom Sch├╝ler selbst jederzeit ge├Ąndert werden, er kann also auch ins Schulgeb├Ąude gehen, wenn er es zu bestimmten Zeiten will, ├╝ber die er niemandem Rechenschaft ablegen mu├č.

Barrieren f├╝r Autisten bei Gremienarbeit

Autisten k├Ânnen in der Regel von zuhause aus schreiben, was sie zu einer Sache denken, also k├Ânnte man meinen, es g├Ąbe keine gro├čen Probleme bei der Mitarbeit von Autisten in Gremien und dergleichen. Leider hat sich dies aus der bisherigen Erfahrung als v├Âllig falsch erwiesen, denn selbst im Rahmen allgemeiner Aktivit├Ąten der Interessenvertretung Behinderter scheint die Ausgrenzung noch weitgehender zu sein als die von Geh├Ârlosen, die eine Sprache mit v├Âllig anderer Struktur sprechen, aber zumindest teilweise Dolmetscher gestellt bekommen.

Inhalt abgleichen