Achtung Achtung!

Die ESH hat nun eine neue eigene Plattform (abrufbar im Menü unter "Enthinderung"). Auf absehbare Zeit wird jene Plattform aktueller gestaltet sein als diese hier.

Autismus Deutschland

Autismus Deutschland: Autisten können nicht planvoll vorgehen und ins Ausland reisen

Aufgrund der betreffenden öffentlichen AusfĂŒhrungen des Elternverbandes "Autismus Deutschland" ist fĂŒr uns das Maß voll. Die ESH hat "Autismus Deutschland" nun wegen Volksverhetzung angezeigt:

Autismus Deutschland lĂ€ĂŸt sich von Schutzbefohlenen-Folterer beraten?

Matthias Dose, der Vorsitzende des "Wissenschaftlichen Beirats" von Autismus Deutschland, steht seit einiger Zeit unter heftigem öffentlichen Druck wegen seiner HaupttĂ€tigkeit als Leiter einer berĂŒchtigten psychiatrischen Privatklinik. Autismus Deutschland scheint das bisher in keiner Weise zu stören. Was sagt uns diese Geschichte ĂŒber Autismus Deutschland selbst? Wir zitieren beispielhaft aus einschlĂ€gigen Online-Artikeln.

RĂŒckblick auf unseren Proteststand auf dem 3. Autismustag in Potsdam

Unter dem Motto „Wider den Gedenktag - FĂŒr die Akzeptanz | 18.06. Autistic Pride Day“ nahm die ESH die Veranstaltung zum 3. Autismustag in Potsdam als Anlass um ihre Positionen zu vertreten und offensiv gegen die Veranstaltung, den Veranstalter und diverse dort prĂ€sente Aussteller zu protestieren.

Am 18.12.2007 bestimmte die UN ĂŒber die Köpfe der Autisten hinweg den 2.4. jedes Jahres zum „Weltautismustag“. In der ErklĂ€rung zu dessen Einrichtung wurde nicht nur der Ă€ltere von Autisten geschaffene Autistic Pride Day ignoriert, vor allem wurden darin auch eindeutig Autismus pathologisierende Positionen vertreten. Damit verstieß die UN nicht nur gegen eigene Prinzipien z.B. aus der UN-CRPD-Konvention, sondern ergriff sinngemĂ€ĂŸ selbst „in großer Sorge“ Partei fĂŒr eine sehr fragwĂŒrdige „AufklĂ€rung“ ĂŒber Autismus, die in weiten Teilen von nichtautistischem UnverstĂ€ndnis durchzogen ist (Link zu einer deutschen Fassung der entsprechenden UN-Resolution) und fĂŒr viele Autisten bis heute schwere negative Auswirkungen im Alltag hat.

VW-Belegschaftsspende fördert erneut zweifelhafte "Beratung" durch Autismus Deutschland

Auch dieses Jahr spendete die Belegschaft der Volkswagenwerke Wolfsburg wieder an unterschiedliche soziale Einrichtungen – darunter 10.000 Euro an Autismus Wolfsburg, einen Regionalverband von Autismus Deutschland. Das Geld wird fĂŒr die Renovierung und Einrichtung einer neuen "Beratungsstelle" verwendet, was dem Verwendungszweck des letzten Jahres Ă€hnelt.

Deutscher Behindertenrat: Autismus Deutschland vertritt die Interessen von autistischen Menschen

Der Kontakt der ESH zum vom deutschen Staat beauftragten "Deutschen Behindertenrat - Das AktionsbĂŒndnis Deutscher BehindertenverbĂ€nde" (DBR) gerĂ€t immer mehr zur unglaublichen Posse. Zur Vorgeschichte kann hier nachgelesen werden.
Da der DBR, wie schon frĂŒher, seit Monaten gegenĂŒber der ESH nicht antwortete, sei hier ein wenig aus einem Brief des DBR vom MĂ€rz 2009 zitiert:

Distanzierung der Enthinderungsselbsthilfe von Autisten fĂŒr Autisten (und Eltern) vom Bundesverband Autismus Deutschland e.V. und dessen RegionalverbĂ€nden

18.05.08: Vor einigen Jahrzehnten bildeten sich regionale Gruppen von Autisteneltern, welche mit dem Anspruch auftraten die damals im Vergleich zu heute noch schlechteren Lebensbedingungen von Autisten beseitigen wollten, z.B. durch die Schaffung von speziellen Heimen oder sonstigen Einrichtungen fĂŒr Autisten. Diese Leistung ist im historischen Kontext anzuerkennen. Heute jedoch sind die VerbĂ€nde des Autismus Deutschland e.V.

Inhalt abgleichen